ÜBERSICHT



ZNE! in MUMBAI

04./11.02.-10.03.2012
ZNE! Flyer Mumbai , © ZNE!
 
Eröffnungen
Samstag 4. Februar 2012, 17 Uhr Gallery Max Mueller + 19 Uhr Studio X
und Samstag 11. Februar 2012, 17 Uhr Premchand Roychand Gallery + 19 Uhr Project 88 + Gallery Maskara)
Ausstellung
bis Samstag 10. März 2012

expeditionen in ästhetik und nachhaltigkeit zeigen künstlerische Praktiken, die zur Erhaltung des Planeten beitragen, Einfluss auf bewusstes Konsumverhalten nehmen wollen und ökonomisch rentabel sind: zur nachahmung empfohlen!

Gezeigt werden über 40 nationale und internationale Positionen in denen sich die Grenzen zwischen Kunst, Aktivismus und Erfindungen auflösen, und sich die Erfahrungen und Arbeitsweisen von Umweltinitiativen mit künstlerischen Herangehensweisen verbinden.

Nach der einjährigen Tour der Ausstellung durch Deutschland erreicht sie nun Mumbai. Im Anschluss wird zur nachahmung empfohlen! nach Addis Abeba, Äthiopien reisen, dann nach Peking, China in Kooperation mit den jeweiligen Goethe Instituten und der Kulturstiftung des Bundes.

zur nachahumg empfohlen! wurde mit dem Mediensonderpreis der Deutschen Umwelthilfe und als Projekt der Werkstatt N des Rates für nachhaltige Entwicklung ausgezeichnet.

In Indien werden 4 indische und 1 weiterer deutscher Künstler die Ausstellung ergänzt.

Ravi Agarwal
Madhusree Dutta
Rudolf zur Lippe
Manish Nai
Sharmila Samant

Ausstellungsorte
STUDIO X
Kitab Mahal, Fourth Floor
192, D N Road, Fort
Mumbai 400 001

GALERIE MAX MUELLER
Max Mueller Bhavan
K. Dubash Marg, Kala Ghoda
Mumbai 400 001

PREMCHAND ROYCHAND GALLERY
Chhatrapati Shivaji Maharaj Vastu Sangrahalaya (formerly Prince of Wales Museum of Western India)
159/61 Mahatma Gandhi Road, Fort
Mumbai 400 023

PROJECT 88
BMP Building, Ground Floor
N.A. Sawant Marg, Colaba
Mumbai 400 005

GALLERY MASKARA
Warehouse on 3rd Pasta
6/7, 3rd Pasta Lane, Colaba
Mumbai 400 005


Kuratorin
Adrienne Goehler
Ein Projekt von
Goethe-Institut Indien - Max Müller Bhavan. in Kooperation mit der Kulturstiftung des Bundes
Projektträger
Stiftung Forum der Kulturen zu Fragen der Zeit

Die Ausstellung wird ermöglicht durch
Heinrich Boell Stiftung
ALNWICK HARMSTORF & CO. HAMBURG ° BERLIN ° NEW YORK Von 








***

Teil 1 und Teil 2 der neuen Stimmen von KÜNSTLER:INNEN UND KULTURVERMITTLER:INNEN ZUM Fonds für Ästhetik und Nachhaltigkeit

***

Jetzt im Handel - das neue Buch von Adrienne Goehler:

Nachhaltigkeit braucht Entschleunigung braucht Grundein/auskommen ermöglicht Entschleunigung ermöglicht Nachhaltigkeit


Könnte ein Bedingungsloses Grundein/auskommen die Freiheit und Chancengleichheit eines jede(n) Einzelne(n) fördern und auf diese Weise die maßlose Beschleunigung unserer Zeit eindämmen und so dazu beitragen die begrenzten Ressourcen unserer Umwelt zu schonen?

Grundein|aus|kommen • Entschleunigung • Nachhaltigkeit entfalten unter Corona eine noch größere Dringlichkeit

parthas Verlag Berlin
356 Seiten, Broschur
17 x 24 cm
ISBN: 978-3-86964-125-6
Preis: 18,00 €

***

Aufgrund des COVID-19-Virus bleibt unser kleines ZNE!-Büro in Berlin geschlossen, und wir arbeiten von zu Hause aus.
Wie viele andere Künstler*innen, Kreative und Freiberufler*innen hat uns diese Corona-Krise hart getroffen.
Wir hatten gehofft, in diesem Frühjahr einen Newsletter versenden zu können, der Euch über unsere 19. Station in Lissabon informiert, die am 19. Juni 2020 in Carpintarias São Lázaro eröffnet werden sollte.
Jetzt, mit all den Absagen und der Schließung des Kulturlebens, versuchen wir, die Veranstaltung zu verschieben und dafür zu sorgen, dass ZUR NACHAHMUNG EMPFOHLEN! noch Teil des Programms der Grünen Hauptstadt Lissabon 2020 ist.

Hier könnt Ihr die Petition für ein

Bedingungsloses Grundeinkommen

unterzeichnen.

Bleibt gesund!

*****Join us on facebook******