ÜBERSICHT



KURCHATOV - Architekturen im Atombombentestgebiet

Fotografien von Ursula Schulz-Dornburg
© the artist
 
Einladung zur Eröffnung
Freitag, 21. März 2014, 18.30 Uhr


Die Fotografin Ursula Schulz-Dornburg hatte im Oktober 2012 die Möglichkeit, im ehemaligen Atombombentestgebiet
der UdSSR – nahe der Stadt Kurchatov, zu fotografieren. Hier, nahe der Grenze zu Sibirien, befinden
sich die Überreste städtischer Referenzen, wie Häuser, Straßen und Brücken, die zwischen 1947/48 im Testgebiet
entstanden, um an ihnen die Zerstörungskraft der Atombomben zu untersuchen. Die Bilder sind stumme Zeugen
dieser bis zum Horizont reichenden zerstörten Topographie. Zusätzliche Archivaufnahmen, die Schulz-Dornburg
zusammen mit ihrem Assistenten Aljoscha Puschkin im Museum in Kurchatov und im Eco Museum in Karaganda
abfotografieren konnten, bilden den Inhalt der begleitenden Dokumentation im Zeitungsformat.

Ausstellung 21. März - 8. Mai 2014

Öffnungszeiten
Di-Fr 11-18.30 Uhr
Sa-So 13-17 Uhr

Aedes am Pfefferberg
Christinenstraße 18-19
10119 Berlin

Weitere Informationen: Aedes

Von 








****************************

Die 17. Station von ZNE! wird am Mittwoch den 18. April um 18:00 in Bonn eröffnet.

Ausstellungsort:
Ehemalige Volkshochschule
Kasernenstraße 50
53111 Bonn

Laufzeit: 19.4.-10.6.2018

Partner:
#17Ziele, ein Projekt von Engagement Global
und Deutsches Institut für Entwicklungspolitik in Zusammenarbeit mit SDSN Germany

Gefördert durch:
Fonds Nachhaltigkeitskultur des Rats für Nachhaltige Entwicklung

Ein Beitrag zu den Deutschen Aktionstagen für Nachhaltigkeit 2018 und die Europäische Nachhaltigkeitswoche 2018.

****************************

Bilder von ZNE! 2017 im Parque Cultural de Valparaiso, Chile hier .

****************************

*****Join us on facebook******

****************************


17. Ausstellungsstation Bonn 2018

Mit herzlichen Dank auch an die Deutsche Telekom AG, Beethovenstiftung Bonn, Kunsthistorisches Institut der Universität Bonn und Kunstmuseum Bonn.