ÜBERSICHT



Habibi Almani feat. Bernadette La Hengst spielen ihre (love)songs aus einer flüchtigen Welt

 
Am Samstag, den 13.6. um 12 Uhr im Refugium Askanierring 71 und ab 20 Uhr open air im Hof des Podewil (Klosterstr. 68) anlässlich des Festivals INTERVENTIONEN organisiert von Kulturprojekte.

Wie klingt ein Liebeslied an die neue Wahlheimat Berlin, wie werden die zurück Gelassenen in Damaskus besungen, warum nennt sich ein kurdischer Syrer plötzlich Joseph und was heißt zu Haus auf arabisch?

Habibi Almani (Liebling Deutschland) spielen ihre eurorientalen Songs mit Saz, Oud, E-Gitarre, Darbuka und viel Gesang.
„Habibi, Habibi, siehst du nicht was ich fühl,
Habibi, Habibi, komm her, gib mir Asyl,
Habibi, Habibi, du willst nur deinen Spaß,
Habibi, Habibi, doch ich will deutschen Pass.“

Mehr Info: www.lahengst.com Von 








TIME TO SAY GOODBYE
Fr. 13. Juli bis So. 15. Juli ZNE! begrüßt die Sommerferien und verabschiedet sich aus Bonn

LANGER ABEND
Freitag, 13. Juli 2018, 16.00 bis 24.00 Uhr Kunstrundgänge, Bettlaken-Kino unter Sternen, Kloppen und Klönen

FAMILIENSAMSTAG
"BONN BLÜHT AUF!"
Samstag, 14. Juli, 14.00 Uhr Familienrundgänge und Pflanzaktion

KÜNSTLER_INNENSONNTAG
15. Juli, 11.30 Uhr
Finissagerundgang mit einzelne ZNE!- KünstlerInnen aus der Region

****************************

Die 17. Station von ZNE! wurde am Mittwoch den 18. April in Bonn eröffnet.

Ausstellungsort:
Ehemalige Volkshochschule
Kasernenstraße 50
53111 Bonn

NEUE Laufzeit: 19.4.-15.7.2018

Öffnungszeiten:
Mi-Fr: 16:00 - 20:00
Sa-So: 11:00 - 17:00
(gilt auch für Feiertage)

Freier Eintritt

Ein Beitrag zu den Deutschen Aktionstagen für Nachhaltigkeit 2018 und die Europäische Nachhaltigkeitswoche 2018.

****************************
Die Ausstellungsstation in Valparaiso wurde vom Kreis chilenischer Kunstkritiker*innen zur "Besten Internationalen Ausstellung 2017 in Chile" gewählt.

Bilder von ZNE! 2017 im Parque Cultural de Valparaiso, Chile hier .

****************************

*****Join us on facebook******

****************************


17. Ausstellungsstation Bonn 2018

Mit herzlichen Dank auch an die Deutsche Telekom AG, Beethovenstiftung Bonn, Kunsthistorisches Institut der Universität Bonn und Kunstmuseum Bonn.