ÜBERSICHT



artist talk mit Hermann Josef Hack

 
Künstlergespräch mit Hermann Josef Hack in der Ausstellung - aktuelle Hintergrundinformationen von Aktion Deutschland Hilft e.V. und Sonderdruck zugunsten der Flüchtlingshilfe


Am 5. Oktober um 18 Uhr findet das nächste Künstlergespräch in der Ausstellung "Zur Nachahmung empfohlen!" mit Hermann Josef Hack statt. In den Berliner Uferhallen zeigt Hack eine Installation seines World Climate Refugee Camps, einem Klimaflüchtlingslager aus hunderten von ihm gebauten und mit diversen Aufschriften versehenen Zelten im Mini-Format. Mit diesem Flüchtlingscamp zieht der Künstler seit drei Jahren auf die Marktplätze der Konsummetropolen und macht dort die sozialen Auswirkungen der Klimakatastrophe sichtbar.
Als neustes Projekt startete Hack Anfang diesen Jahres sein Malbuch für Flüchtlingskinder in Sri Lanka, unterstützt von der Hilfsorganisation archeNoVa, Mitgliedsorganisation des Hilfsbündisses Aktion Deutschland Hilft e.V., das als Anlage dem Ausstellungskatalog beiliegt und welches er am 6. Oktober mit drei verschiedenen Schulklassen aus der Nachbarschaft im Rahmen eines workshops weiter bearbeitet.

Damit es nicht bei guten Vorsätzen bleibt, hat Hack als Ergänzung zum Künstlergespräch Mitarbeiter der Hilfsorganisationen arche noVa- Initiative für Menschen in Not und AWO International, beide Mitglieder von Aktion Deutschland Hilft, eingeladen, von Entwicklungen in den aktuellen Katastrophengebieten zu berichten und aufzuzeigen, wie man am wirksamsten helfen kann. Mit dem Verkauf eines hochwertigen Sonderdruckes auf Zeltplane (Titel "Change", Auflage 100), den Hack eigens für ADH hergestellt hat, werden zu 100% weitere Malbuchprojekte in Flüchtlingslagern finanziert.

Zum Künstlergespräch und zur Präsentation des Sonderdrucks für die Hilfsorganisationen sind Sie herzlich eingeladen.

Zu Gunsten des Malbuches hat der Künstler eine limitierte Auflage der Klimaflüchtlingszelte aufgelegt, diese sind in der Ausstellung erhältlich.
10 Unikate, signiert
Von jp








18. ZNE! Station ERFURT________

__________________ERÖFFNUNG
Samstag 27. Juli 2019, 17:00_____
Von 28.7.2019 bis 22.9.2019_____

_____________AUSSTELLUNGSORT
Galerie Waidspeicher und _______
Haus Krönbacken______________
Michaelisstraße 10 - 99084 Erfurt

_________Initiiert vom Beirat zur _____Nachhaltigen Entwicklung in ______Thüringen, unterstützt vom _Thüringer Ministerium für Umwelt, ________Energie und Naturschutz
und der __Landeshauptstadt Erfurt

__________WEBSEITE IM UMBAU!
Während des Umbaus bleibt unser ZNE! Archiv geöffnet___________

____NEU: Studie des Instituts für transformative Nachhaltigkeits-forschung | IASS Potsdam zu ZNE! in Valparaiso_________________



*****Join us on facebook******