Antal Lakner – Dermoherba


Dermoherba ist eine in sorgfältiger Forschungsarbeit entwickelte Pflanzenart, welche fähig ist, auf der Oberfläche der menschlichen Haut zu leben. Diese einzigartige Pflanze ist kein Parasit, sondern lebt mit dem Wirtsorganismus, dem Menschen, in einer Symbiose zum wechselseitigen Vorteil. Dermoherba wird mit mikroskopischen Haftscheiben auf der menschlischen Haut fixiert, sodass dadurch keinerlei Verletzungen entstehen können. Langjährige Tests haben die antiallergene und den Allgemeinzustand verbessernde Wirkung der Pflanze bestätigt.
Dermoherba nimmt das durch die Atmung der menschlichen Haut entstehende Kohlendioxid (CO2) und die Absonderungen der Schweißdrüsen auf, während sie der Haut aus ihrer eigenen Fotosynthese stammenden Sauerstoff (O2) und verschiedene organische Stoffe über ihre Gasaustauschöffnungen zuführt. Dermoherba ist auf einzigartige Weise imstande, mit ihrer Peridermis das in der Luft befindliche freie Nitrogen zu binden und für die eigene Entwicklung zu nutzen.
Dermoherba ist eine extrem empfindliche Pflanze, sie kann nur auf der menschlichen Haut und nur bei menschlicher Körpertemperatur existieren (mind. 35°C, max. 40°C). Ihr niedriger Wuchs (max. 3 – 4 Millimeter) erlaubt das Tragen der Pflanze an verschiedensten Stellen des Körpers. In Zeiten der drastischen Verringerung des Lebensraumes für Mensch und Pflanze bietet diese Symbiose eine neue Überlebenschance für beide Arten.








****************************

Die 17. Station von ZNE! wird am Mittwoch den 18. April um 18:00 in Bonn eröffnet.

Ausstellungsort:
Ehemalige Volkshochschule
Kasernenstraße 50
53111 Bonn

Laufzeit: 19.4.-10.6.2018

Partner:
#17Ziele, ein Projekt von Engagement Global
und Deutsches Institut für Entwicklungspolitik in Zusammenarbeit mit SDSN Germany

Gefördert durch:
Fonds Nachhaltigkeitskultur des Rats für Nachhaltige Entwicklung

Ein Beitrag zu den Deutschen Aktionstagen für Nachhaltigkeit 2018 und die Europäische Nachhaltigkeitswoche 2018.

****************************

Bilder von ZNE! 2017 im Parque Cultural de Valparaiso, Chile hier .

****************************

*****Join us on facebook******

****************************


17. Ausstellungsstation Bonn 2018

Mit herzlichen Dank auch an die Deutsche Telekom AG, Beethovenstiftung Bonn, Kunsthistorisches Institut der Universität Bonn und Kunstmuseum Bonn.