Natascha de Cortillas – Chile amasa su Pan, 2017

Chile knetet sein Brot (Performance zur Eröffnung am 9.6.2017)

Aktive Performance innerhalb des Parque Cultural de Valparaíso wo die Kneterin mit den während der chilenischen Agrarreform verschwundenen Symbolen der Bauern und Bäuerinnen arbeitet, die aus der offiziellen Geschichte verschwunden sind. In diesem Kontext hat die Künstlerin während der Eröffnung warmes Brot zusammen mit einer mit Symbolen bedruckten Papiertüte verteilt.


***

Aktion im Rahmen des Dialogprogrammes "mundos sostenbiles" (29. und 30. Juni 2017)

Auf dem zentralen Platz Echaurren arbeitet die Künstlerin die Idee der 50 Jahre Agrarreform und die menschlichen und politischen Kosten die diese mit sich zog. Das ist warum dieser emblematische Ort in Valparaíso als Küche genutzt wird, um das traditionelle Gericht "Porotos" (Gartenbohnen), dass von der Arbeiterklasse zu der Zeit gegessen wurde, zu servieren.








****************************

Die 17. Station von ZNE! wird am Mittwoch den 18. April um 18:00 in Bonn eröffnet.

Ausstellungsort:
Ehemalige Volkshochschule
Kasernenstraße 50
53111 Bonn

Laufzeit: 19.4.-10.6.2018

Partner:
#17Ziele, ein Projekt von Engagement Global
und Deutsches Institut für Entwicklungspolitik in Zusammenarbeit mit SDSN Germany

Gefördert durch:
Fonds Nachhaltigkeitskultur des Rats für Nachhaltige Entwicklung

Ein Beitrag zu den Deutschen Aktionstagen für Nachhaltigkeit 2018 und die Europäische Nachhaltigkeitswoche 2018.

****************************

Bilder von ZNE! 2017 im Parque Cultural de Valparaiso, Chile hier .

****************************

*****Join us on facebook******

****************************


17. Ausstellungsstation Bonn 2018

Mit herzlichen Dank auch an die Deutsche Telekom AG, Beethovenstiftung Bonn, Kunsthistorisches Institut der Universität Bonn und Kunstmuseum Bonn.