Alejandra Prieto – Lágrimas negras, 2011

LÁGRIMAS NEGRAS, 2011
Kohle und Stahl

Dieses Projekt der chilenischen Künstlerin Alejandra Prieto ist mit Kohle und Eisen gemacht. Kohle zeigt in Chile nicht nur das verdorbenste Gesicht der Armut in den südlichen Gegenden, aber auch dessen willkürliche Extraktion. Das ist der Grund warum Kohle, wenn sie als Dekorationsobjekt verwendet wird, eine gewisse Zwiespältigkeit über ihre Geschichte, Form und Nutzung verursacht.


***
Li 3, 2017
verschiedene Bilder

Lithium ist ein nicht metallisches Mineral das meistens in natürlichen Solegewässern, Ölbrunnen, geothermalen Feldern und Salzwasser zu finden ist. Es ist das leichteste Material mit der Hälfte der Dichte als Wasser und besitzt ausgezeichnete Konditionen für die Leitung von Wärme und Strom. Da Chile 40% der Weltreserven besitzt, ist dessen Ausbeutung zu einem - ohne Präzedenzfällen - erfolgreichen Markt in der Minengeschichte des Landes geworden.




Alejandra Prieto (*1980 in Santiago) lebt und arbeitet Santiago de Chile.








18. ZNE! Station ERFURT________

__________________ERÖFFNUNG
Samstag 27. Juli 2019, 17:00_____
Von 28.7.2019 bis 22.9.2019_____

_____________AUSSTELLUNGSORT
Galerie Waidspeicher und _______
Haus Krönbacken______________
Michaelisstraße 10 - 99084 Erfurt

_________Initiiert vom Beirat zur _____Nachhaltigen Entwicklung in ______Thüringen, unterstützt vom _Thüringer Ministerium für Umwelt, ________Energie und Naturschutz
und der __Landeshauptstadt Erfurt

__________WEBSEITE IM UMBAU!
Während des Umbaus bleibt unser ZNE! Archiv geöffnet___________

____NEU: Studie des Instituts für transformative Nachhaltigkeits-forschung | IASS Potsdam zu ZNE! in Valparaiso_________________



*****Join us on facebook******