Steven Emmanuel – The Good Life

Als Teil des Projekts 'The Good Life' wird er diesen Sommer (Juli 2014) von dem leben, was ihm der Boden des UNESCO-Welterbes Zollverein bietet. Während eines Zeitraums von vier Wochen wird er versuchen, ohne Gas oder Strom zu leben: er wird Essen sammeln, sich Wasser beschaffen, einen Schutzraum bauen und in einer Überlebenssituation ausdauern. Ausgerüstet mit einem Minimum an Werkzeugen wird er lernen müssen, seine direkte Umgebung zu nutzen und zu verstehen, um sich ein nachhaltiges Maß an Autonomie und Überlebensfähigkeit zu sichern. Die Arbeit wird zum Teil Performance, zum Teil Experiment und Trainingsübung (anstelle eines Katastrophenszenarios) sein und auf einer anderen Ebene auch ein „cri de cœur“.

Steven Emmanuel, 1982 in North Wales, England geboren, lebt in Nürnberg und London.








****************************

Die 16. Ausstellungsstation von ZNE! in Valparaíso ist vom chilenischen Kreis der Kunstkritiker*innen zur besten Internationalen Ausstellung des Jahres 2017 in Chile gekürt worden.

Diese Station wurde vom 10.6.17 – 12.8.17 im Parque Cultural de Valparaíso gezeigt und ermöglicht von Heinrich Böll Stiftung Cono Sur, Institute for Advanced Sustainability Studies IASS, Potsdam und Goethe-Institute Chile.

ZNE! dankt allen Künstler*innen, Partner*innen, Techniker*innen und Helfer*innen, die das hier möglich gemacht haben.

Hier geht es zu den Fotos der Ausstellung.


****************************

Stimmen für einen Fonds Ästhetik und Nachhaltigkeit als Forderung an Bundesregierung und Bundestag u.a. von Prof. Dr. Klaus Töpfer, Prof. Dr. Gesine Schwan, Prof. Dr. Patrizia Nanz, Olafur Eliasson, Dr. Wilhelm Krull, Dr. Michael Otto und Amelie Deuflhard.


****************************

*****Join us on facebook******

****************************