Gustavo Lipkau – Die Zukunft bauen. Die Zukunft existiert nicht. Sie muss gebaut werden.

Die Umweltbedingungen sind an vielen Orten dieser Welt kritisch. In Entwicklungsländern ist dort, wo Städte zusammenwachsen, die Zerstörung besonders sichtbar und schädlich. Das ist dann der Fall, wenn die Bevölkerung die Planung überfordert und letztendlich auch die Fähigkeit diese Regionen zu unterstützen. Wenn man die Abwesenheit von erfolgreichen Aktionen von Seiten der Regierungen in Anbetracht zieht, die zum Teil deshalb geschehen, weil die Finanzierung außerhalb der Reichweite der Regierung ist, wird die ganze Hoffnung auf eine strukturierte Zivilgesellschaft gesetzt.
Kunst ist, durch ihr Reichtum an Strategien, Ressourcen und Freiheiten, die ideale Platform wo Vorschläge wachsen und entwickelt werden können.








18. ZNE! Station ERFURT________

__________________ERÖFFNUNG
Samstag 27. Juli 2019, 17:00_____
Von 28.7.2019 bis 22.9.2019_____

_____________AUSSTELLUNGSORT
Galerie Waidspeicher und _______
Haus Krönbacken______________
Michaelisstraße 10 - 99084 Erfurt

_________Initiiert vom Beirat zur _____Nachhaltigen Entwicklung in ______Thüringen, unterstützt vom _Thüringer Ministerium für Umwelt, ________Energie und Naturschutz
und der __Landeshauptstadt Erfurt

__________WEBSEITE IM UMBAU!
Während des Umbaus bleibt unser ZNE! Archiv geöffnet___________

____NEU: Studie des Instituts für transformative Nachhaltigkeits-forschung | IASS Potsdam zu ZNE! in Valparaiso_________________



*****Join us on facebook******