Dodi Reifenberg

Dodi Reifenberg

Green-Bag-Movement ist meine Einladung an Sie, über die
Schönheit nachzudenken, die sich ergibt, wenn Kunststoffmüll
umsichtig recycelt wird. Es ist ein großer Teppichgarten
aus benutzten Plastiktüten, locker zusammengehalten durch
einen langen schmalen Gürtel. Gegen Ende des Teppichgartens
ist ein kleines Porträt von Dr. Wangari Maathai.
Dr. Wangari Maathai gewann 2004 den Friedensnobelpreis,
weil sie die breit aufgestellte Graswurzelbewegung Green-Belt-
Movement gegründet hatte, die Frauen in Kenia hilft, Bäume
auf ihren Farmen, Schul- und Kirchengrundstücken zu pflanzen
– bisher über 30 Millionen. Gleichzeitig hat die Bewegung
30 000 Frauen in Waldbau und Bienenhaltung und anderen Gewerben
ausgebildet, um ihnen dabei zu helfen, ein Einkommen
zu verdienen und dabei ihren Grundbesitz und ihre Ressourcen
zu schützen.
Wie dem auch sei, ich habe Dr. Maathais Porträt aus winzigen
Fragmenten recycelter Plastiktüten gemacht, die ich mit
Klebefilm zusammenklebe wie ein Mosaik.
Sie sind eingeladen, durch den Teppichgarten zu spazieren
und sich ihr Porträt aus der Nähe anzusehen. Machen Sie sich
keine Sorgen, wenn Plastiktüten aus dem Garten fliegen oder
von seinen Mauern fallen. Das nette Wachpersonal wurde gebeten,
sich um den Garten zu kümmern, indem sie mit einem Müllhaken
abhandengekommene Tüten zurückbringen.








****************************

Die 16. Ausstellungsstation von ZNE! in Valparaíso ist vom chilenischen Kreis der Kunstkritiker*innen zur besten Internationalen Ausstellung des Jahres 2017 in Chile gekürt worden.

Diese Station wurde vom 10.6.17 – 12.8.17 im Parque Cultural de Valparaíso gezeigt und ermöglicht von Heinrich Böll Stiftung Cono Sur, Institute for Advanced Sustainability Studies IASS, Potsdam und Goethe-Institute Chile.

ZNE! dankt allen Künstler*innen, Partner*innen, Techniker*innen und Helfer*innen, die das hier möglich gemacht haben.

Hier geht es zu den Fotos der Ausstellung.


****************************

Stimmen für einen Fonds Ästhetik und Nachhaltigkeit als Forderung an Bundesregierung und Bundestag u.a. von Prof. Dr. Klaus Töpfer, Prof. Dr. Gesine Schwan, Prof. Dr. Patrizia Nanz, Olafur Eliasson, Dr. Wilhelm Krull, Dr. Michael Otto und Amelie Deuflhard.


****************************

*****Join us on facebook******

****************************