José De Quadros – Itaim you aren't Bee-Bee


Über Jahre hinweg bannte das Szenario der sich eng an den Häusern São Paulos östlicher Stadtteile entlang windenden elektrischen Verzweigungen und Hochspannungsleitungen die Aufmerksamkeit des Künstlers. José De Quadros begann sie als Metapher für die, die Stadt durchdringende soziale Spannung zu sehen. Da Elektrizität ebenso ein zirkulierendes System ist, wird es von verschiedensten sozialen Schichten benutzt.
Dieses Chaos faszinierte ihn und er beschloss, mit dieser Idee zu arbeiten, diesem Chaos und dieser Faszination, die stetig in Itaim Paulista existieren zu scheinen, nicht anders als in den Peripherien der Metropolen weltweit.

José De Quadros, geboren1958 in Barretos, Brasilien, lebt und arbeitet in São Paulo, Brasilien und Kassel, Deutschland.








****************************

Die 17. Station von ZNE! wird am Mittwoch den 18. April um 18:00 in Bonn eröffnet.

Ausstellungsort:
Ehemalige Volkshochschule
Kasernenstraße 50
53111 Bonn

Laufzeit: 19.4.-10.6.2018

Partner:
#17Ziele, ein Projekt von Engagement Global
und Deutsches Institut für Entwicklungspolitik in Zusammenarbeit mit SDSN Germany

Gefördert durch:
Fonds Nachhaltigkeitskultur des Rats für Nachhaltige Entwicklung

Ein Beitrag zu den Deutschen Aktionstagen für Nachhaltigkeit 2018 und die Europäische Nachhaltigkeitswoche 2018.

****************************

Bilder von ZNE! 2017 im Parque Cultural de Valparaiso, Chile hier .

****************************

*****Join us on facebook******

****************************


17. Ausstellungsstation Bonn 2018

Mit herzlichen Dank auch an die Deutsche Telekom AG, Beethovenstiftung Bonn, Kunsthistorisches Institut der Universität Bonn und Kunstmuseum Bonn.