Guisela Munita – Códigos Geo-Contextuales o el fracaso no es una opción, 2017

Video Projektion | Länge 09:30
In Zusammenarbeit mit Francisco Belarmino

Beginnend mit einer Recherche mit verschiedenen Analysen und Konzepten der Geografie und Architektur laden uns diese Künstler*innen ein die Konfliktzonen, die Teil der Stadt von Valparaíso sin, neu zu erfahren. Das visuelle Format geht über den Vogelblick hinaus und zeigt nicht nur die Kennzeichen des Kulturerbes der Stadt. Nichtsdestotrotz lädt uns dieses Projekt ein über die anderen Plätze und Räume dieses emblematischen Hafens Chiles nach zu denken, das mit der Gefährdung seiner Brachen die prekären urbanen Logik rechtfertigt, durch die die Behörden den Lebensraum ihrer Bewohner*innen managen.

Viviana Vargas und Carlos Romero haben bei diesem Projekt mitgearbeitet.

Guisela Munita (*1971 in San Fernando) lebt und arbeitet in Valparaíso, Chile. Francisco Belarmino (*1988 in Illapel) lebt und arbeitet in Valparaíso, Chile.








Jetzt im Handel - das neue Buch von Adrienne Goehler:

Nachhaltigkeit braucht Entschleunigung braucht Grundein/auskommen ermöglicht Entschleunigung ermöglicht Nachhaltigkeit


Könnte ein Bedingungsloses Grundein/auskommen die Freiheit und Chancengleichheit eines jede(n) Einzelne(n) fördern und auf diese Weise die maßlose Beschleunigung unserer Zeit eindämmen und so dazu beitragen die begrenzten Ressourcen unserer Umwelt zu schonen?

Grundein|aus|kommen • Entschleunigung • Nachhaltigkeit entfalten unter Corona eine noch größere Dringlichkeit

parthas Verlag Berlin
356 Seiten, Broschur
17 x 24 cm
ISBN: 978-3-86964-125-6
Preis: 18,00 €

***

Aufgrund des COVID-19-Virus bleibt unser kleines ZNE!-Büro in Berlin geschlossen, und wir arbeiten von zu Hause aus.
Wie viele andere Künstler*innen, Kreative und Freiberufler*innen hat uns diese Corona-Krise hart getroffen.
Wir hatten gehofft, in diesem Frühjahr einen Newsletter versenden zu können, der Euch über unsere 19. Station in Lissabon informiert, die am 19. Juni 2020 in Carpintarias São Lázaro eröffnet werden sollte.
Jetzt, mit all den Absagen und der Schließung des Kulturlebens, versuchen wir, die Veranstaltung zu verschieben und dafür zu sorgen, dass ZUR NACHAHMUNG EMPFOHLEN! noch Teil des Programms der Grünen Hauptstadt Lissabon 2020 ist.

Hier könnt Ihr die Petition für ein

Bedingungsloses Grundeinkommen

unterzeichnen.

Bleibt gesund!

*****Join us on facebook******